Neben solchen speziellen Formulierungen und Codes gibt es auch allgemeine Warnsignale in Arbeitszeugnissen, die als negative Bewertungen verstanden wreden.

Dazu zählen z.B.:

  • besondere Betonung von Selbstverständlichkeiten
  • auffällig intensive Beschreibung länger zurückliegender Tätigkeiten im Unternehmen
  • sehr kurzes Zeugnis bei langjähriger Beschäftigung und höheren Positionen.

Weglassung von im Arbeitszeugnis allgemein üblicher oder branchenüblicher Aussagen. Auch so etwas kann man als "Code" verstehen und es hat sogar eine Bezeichnung, nämlich = “beredtes (= aussagekräftiges) Schweigen”.

Üblich im Arbeitszeugnis sind Formulierungen

  • zur Beschäftigungszeit
  • zur Beschreibung der Positionen und Tätigkeit(en) in chronologischer Folge
  • zur Beurteilung der Leistung - dazu zählen Engagement, Wissen und Fähigkeiten, Arbeitsweise, Erfolg sowie die Gesamtbewertung
  • zu branchentypischen Anforderungen – z.B. Ehrlichkeit bei Kassierern
  • zur Verhaltensbeurteilung gegenüber allen relevanten Kontaktpersonen, d.h. insbesondere gegenüber Vorgesetzten und Kollegen, bei Führungspositionen auch gegenüber den Mitarbeitern, bei Kundenkontakt auch gegenüber Kunden.
  • zur Führungsbewertung bei Führungskräften – Führungsstil, Erfolg der Führung
  • zum Grund der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses
  • Schlussformel

 

Weglassung nicht erforderlicher, aber in guten Arbeitszeugnissen üblicher Codes:

Dies gilt vor allem für Formulierungen in der Schlussformel:

  • Dank für die geleistete Arbeit
  • Bedauern des Ausscheidens
  • Wünsche für die Zukunft

 

Zu guter Letzt:

„...und wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg"
Der Wunsch nach zukünftigem Erfolg kann als Code so verstanden werden, als hätte der Mitarbeiter bei dem Arbeitszeugnis gebenden Unternehmen keinen Erfolg gehabt.


„...und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg"
So ist es besser. „weiterhin viel Erfolg“ kann in solchen Formulierungen nur bedeuten, dass er viel Erfolg in der im Arbeitszeugnis bewerteten der Tätigkeit gehabt hat.

>> Bewerbungsarten



Werbebereich
  

Navigator für meine beste Diät
Erfolgreich abnehmen einfach entschlüsselt

Sie möchten abnehmen, aber so, dass es Ihnen tatsächlich gelingt und dass Sie es auch gut durchstehen können?

Schon versuchte Diäten haben nicht gehalten, was sie versprochen hatten? Sie möchten endlich herausfinden, welche Diät und welches Abnehmkonzept wirklich zu Ihnen passt und wie Sie einen Jojo-Effekt wirksam vermeiden können? Sie wünschen sich Durchblick und Klartext, was womit tatsächlich geht und was nicht? Dann greifen Sie zum aufklärenden Diätratgeber: "Navigator für meine beste Diät - Erfolgreich abnehmen einfach entschlüsselt"! 



Bedeutende Stellenbörsen

Agentur für Arbeit: eine der größten Jobbörsen in Deutschland überhaupt. Jooble: Viele Stellenangebote aus geprüften Jobbörsen, Webseiten der Personaldienstleister sowie Unternehmen bundesweit. Indeed: Job-Suchmaschine: Stellenangebote von Websites, darunter Jobbörsen, Personalvermittler und Unternehmenskarriere-Websites.  Stepstone: Jobbörse für Fach- und Führungskräfte. Monster.de: eine der langjährigsten Online-Jobbörsen; Erfinder des Online-Recruiting. Jobvector: Spezialjobbörse für Ingenieure, Informatiker, Mediziner und Naturwissenschaftler. Jobbörse Xing: die Jobbörse des großen sozialen Netzwerks für Beruf, Geschäft und Karriere. meinestadt.de: Jobs vor Ort im Portal für alle Städte Deutschlands.

 

m/w/d

Genderbezeichnungen werden auf dieser WebSite aus Gründen des sprachlichen Flusses und der ungestörten Lesbarkeit einheitlich in der männlichen Form ausgeführt. Selbstverständlich sind damit jederzeit alle Geschlechter gleichermaßen gemeint.
Im Duden: man (Mann), eigentlich = irgendeiner, jeder beliebige (Mensch)